Wiener Schach-Schülerliga 2018/19

Hier sind - so aktuell wie nur möglich - die laufenden Ergebnisse vom Wiener Schülerliga-Bewerb 2018/19 zu finden.
Die Daten werden mit großer Sorgfalt zusammengestellt, dienen jedoch nur zur Information und sind daher weder offiziell noch verbindlich!

Bewerb
News
Bitte den gewünschten Bewerb anklicken!
Letztes Update der Berichte::
Unterstufe 3.1.2019: Termine
3.1.2019: Termine
Mädchen-Bewerb 3.1.2019: Termine
Volksschulbewerb:
(nur Links)

Alle Ausschreibungen 2018/19 sowie die TUWO (Turnier- und Wettkampfordnung)
beim Wiener Schachverband: hier

 

 

Anmerkung zum aktuellen Bewerb:

Achtung - geänderter Modus, insbesondere bei Ober- und Unterstufe!
Aufgrund der Turbulenzen beim Wiener Schachverband im Sommer 2018 kam es zu Änderungen des (durchaus bewährten) Systems. Der alte Vorstand (bzw. Schulschachreferent) gab als "Abschiedsgeschenk" überraschend eine neue Turnier- und Wettkampfordnung mit, die der neue Schulschachreferent nur mehr adaptierte. Mögen heuer Erfahrungen mit dem neuen System gesammelt werden, um für das nächste Jahr einen "idealen Modus" zu finden, der auf breiter Basis steht.

Wesentliche Änderungen:
- Es gibt keine Zwischenrunde mehr, dafür wieder eine Hoffnungsrunde.
- Im Finale spielen nicht mehr 4 Teams, sondern 16 (Unterstufe) bzw 8 (Oberstufe); gespielt wird ein Runden-Turnier (Oberstufe) bzw. Schweizer System (Unterstufe).
- Die Bedenkzeit beträgt in allen Bewerbsphasen (auch im Finale) 12 Minuten.
- Die Hoffnungsrunden und Finali finden nachmittags statt.


SCHÜLERLIGA-ARCHIV SEIT 2002/03 !

Hier geht's zu den Bewerben der Vorjahre:
Schülerliga 2017/18; Schülerliga 2016/17; Schülerliga 2015/16; Schülerliga 2014/15; Schülerliga 2013/14; Schülerliga 2012/13; Schülerliga 2011/12, Schülerliga 2010/11, Schülerliga 2009/10, Schülerliga 2008/09, Schülerliga 2007/08, Schülerliga 2006/07; Schülerliga 2005/06; Schülerliga 2004/05; Schülerliga 2003/04
; Schülerliga 2002/03


ANMERKUNG: Haupt- und Oberstufenbewerb werden wieder auf 4 (statt zuvor 6) Brettern gespielt.
Dies ist eine private Website, daher sollen meine Bedenken zu den 4 -er-Teams zumindest nicht in Vergessenheit geraten.

Die (zweifellos großen) pragmatischen Vorteile der 4-er-Teams haben sich letztlich durchgesetzt. Es ist dies aber ein Schwenk vom Breiten- zum Spitzenschach, was nicht Sinn des Schulschachs sein kann. Bei den früheren 6-er-Teams mussten stets auch schwächere Spieler in die Teams integriert werden, was Schulschach-Arbeit voraussetzte. Um nun erfolgreich zu sein, reichen zwei bis drei Vereinsspieler, die oft mehr oder weniger zufällig an der Schule landen. Oft kann sogar der Einsatz eines einzigen starken Jugendkaderspielers alle Ergebnisse auf den Kopf stellen. Schulschacharbeit im eigentlichen Sinn (Breitenarbeit!) wäre gar nicht nötig - und ist oft sogar kontraproduktiv! Objektiv erfolgreicher wäre man, würde man in wenige Spitzenspieler investieren. Als Positivum ist immerhin anzumerken, dass fast alle Lehrer den Breitenschach-Gedanken dennoch hochhalten!


Schulschach-Links in Wien

Wiener Schachverband Schülerliga-Info des Wiener Schachverbandes (tatsächlich wieder aktuell)
Activity4u Turniere und Sportcamps (Tennis, Tischtennis Squash) samt Schach
GRG 3 Schach Schachseite des GRG 3 Kundmanngasse. Geschichte, Ergebnisse und (toll!): Alle "Live-Berichte" zum Nachlesen!
BMB Schach-Info des Bildungsministeriums; u.a mit Terminen+Orten der Bundesfinali
Schulschach.at Private Seite mit zahlreichen Informationen über Schulschach
SPIDS Infos über Schachkurse in den Volksschulen,

 

Weitere Tipps willkommen!

Jeder Besucher ist natürlich herzlich eingeladen, auch die anderen Schachimedes-Seiten zu besuchen!


oben